Mit einer endlosen Vielfalt an elektrischen Steckertypen und mehreren entscheidenden Kriterien kann die Auswahl des richtigen Steckers sehr schwierig sein. Die Auswahl des richtigen Steckverbinders ist jedoch die effizienteste und zuverlässigste Methode, um ein System zu modularisieren, zu aktualisieren oder zu verkleinern, damit es reibungslos funktioniert, ohne dass häufige Reparaturen erforderlich sind.
Konzentrieren Sie sich unter Berücksichtigung der folgenden 8 Faktoren auf den besten Anschluss für Ihre Anwendung:

  1. Wenden Sie Ihre Anforderungen an

    Wie viele Signale gibt es insgesamt?

    Welche Ströme, Frequenzen und Spannungen führen sie?

    Sind Ihre Signale analog, digital oder eine Kombination?

    Die Kombination von Signalen wirkt sich auf den Steckertyp, die Pinbelegung und die Verkabelung aus. Beispielsweise benötigen Hochfrequenzsignale möglicherweise eine Koaxialverbindung, und Analogsignale mit niedrigem Pegel benötigen möglicherweise Schutz.

    Bestimmte Kombinationen von Signalen können nicht im selben Anschluss enthalten sein. Wenn es sich um Hochspannungsstifte handelt, müssen Sie möglicherweise die Kriechstrecken und das Spiel berücksichtigen. Wenn Hochstrompfade vorhanden sind, benötigen Sie möglicherweise mehrere größere Stifte und Kabel. Abhängig von Ihren individuellen Gehäuse- und Designanforderungen benötigen Sie möglicherweise auch eine kundenspezifische Lösung.

  2. Berücksichtigen Sie Ihre Nennstromstärke und Betriebsspannung

    Die Nennstromstärke ist das wichtigste Kriterium für die Auswahl der elektrischen Kabelverbinder. Es ist ein Maß für die Strommenge, die durch einen Gegenanschluss fließen kann, und wird idealerweise in Ampere pro Stromkreis angegeben. Der Stromfluss muss basierend auf der Anzahl der Stromkreise in einem bestimmten Gehäuse entsprechend dem Temperaturanstieg des benachbarten Anschlusses angepasst oder reduziert werden.

  3. Überprüfen Sie die Platzbeschränkungen

    Die Größe und das Gewicht von elektrischen Kabelverbindern und Klemmenverbindern wurden entsprechend der Verringerung des für sie verfügbaren Platzes verringert. Die Fähigkeit, einer Zunahme der Häufigkeit des Ein- und Aussteckens standzuhalten, hat jedoch erheblich zugenommen. Abhängig von der Situation, die für Ihr Projekt und Ihre Entwurfsanforderungen gilt, müssen Sie möglicherweise nach weiteren Optionen für elektrische Steckverbinder suchen.

  4. Überprüfen Sie den empfohlenen Betriebstemperaturbereich

    Die meisten elektrischen Steckverbinder sind extremen Bedingungen wie Vibrationen und Stößen ausgesetzt. Elektrische Kabel- und Anschlussstecker, die für extreme Bedingungen und gefährliche Umgebungen ausgelegt sind, verfügen über spezielle Funktionen, die Vibrationen und Stößen widerstehen und extremen Temperaturen standhalten.

    Wählen Sie daher Ihren elektrischen Stecker basierend auf der Position Ihres elektrischen Steckers, der Nähe zu einer Wärmequelle, den Betriebstemperaturen und der Häufigkeit des Ein- und Aussteckens.

  5. Bestätigen Sie die Zuverlässigkeit

    Die Zuverlässigkeit ist ein weiterer wichtiger Faktor beim Kauf eines elektrischen Steckverbinders. Zuverlässigkeit ist jedoch ein kompliziertes Konzept, das von mehreren Faktoren abhängt. Genaue Zahlen sind schwer zu bestimmen, aber einige Steckverbinder haben eine mittlere Zeit bis zur Fehlerspezifikation. Dies dient als Leitfaden für die Auswahl des richtigen elektrischen Steckverbinders für jede Anwendung.

  6. Stellen Sie sicher, dass es umweltfreundlich ist

    Bestimmte Umgebungen erfordern einen Schutz gegen das Eindringen von brennbaren oder brennbaren Gasen, Dämpfen, Staub oder Flüssigkeiten. Elektrische Steckverbinder sind mit Umgebungsdichtungsoptionen ausgestattet, die gegen unerwartete Spritzer wirksam sind. Sobald Sie die erforderliche Sicherheitsstufe kennen, können Sie die IP-Schutznummer im IP-Codesystem überprüfen und herausfinden, ob Sie in die richtigen elektrischen Steckverbinder investieren.

    Die Umweltabdichtung ist ein sehr wichtiges Kriterium für sicherere Arbeitsplätze, insbesondere in rauen Umgebungen wie Luft- und Raumfahrt, Raumfahrt, Unterwasser sowie medizinischen und Lebensmittelanwendungen.

  7. Material- und Beschichtungsfaktor

    Anschlussmaterialien und Ummantelungen sind häufig die letzten zu berücksichtigenden Faktoren. Da die meisten elektrischen Steckverbinder jedoch aus Nylonkunststoff bestehen, weisen sie Entflammbarkeitsbewertungen für eine hohe Beständigkeit gegen Flammenkontinuität auf. Zu den verfügbaren Standardoptionen gehören Zinn, Blei und ausgewähltes Gold, die für die meisten Anwendungen geeignet sind. Grundmaterialien sind typischerweise in Phosphorbronze oder Messing erhältlich, da sie selbst bei längerer Einwirkung hoher Umgebungstemperaturen eine hervorragende Festigkeit und Strombelastbarkeit bieten.

  8. Berechnen Sie den Preis

    Der Preis für den elektrischen Steckverbinder wird in der Regel auf der Grundlage der Gesamtkosten berechnet, die die Steckdose und den Stecker, die Kosten für die Klemmenstecker und die Arbeitskosten für den Anschluss des elektrischen Kabels an die Klemme und die Einführung in das Gehäuse umfassen.

    Die Kriterien, die für Sie am wichtigsten sind, bestimmen den Typ und die Größe des elektrischen Steckverbinders. Weitere hier zu berücksichtigende Faktoren sind Betriebsspannung, Drahtgröße, Konfiguration, Kopplungskraft und Schaltungsgröße.

D & F Liquidators verfügt über einen umfangreichen Bestand an elektrischen Steckverbindern, Klemmensteckern, Leistungsschaltern, Sicherheitsschaltern und allen Arten von Kabelsteckern der besten Marken, um den anspruchsvollsten Anforderungen gerecht zu werden. Wenn Sie ein benutzerdefiniertes Inventar benötigen, rufen Sie an 800-458-9600.