Die umgekehrte Beziehung der Erdbeschleunigung

In dieser Reihe von Blogs haben wir daran gearbeitet, die Massenwerte von Himmelskörpern in unserem Universum zu bestimmen. Heute werden wir die erkunden umgekehrte Beziehung Phänomen, das bei der Untersuchung der Erdbeschleunigung zwischen zwei Himmelskörpern vorhanden ist, für unsere Zwecke die Erde und ihren Mond.

Um das Phänomen der umgekehrten Beziehung zu demonstrieren, verwenden wir die Formel des Newtonschen Gravitationsgesetzes:

g = (G × M) ÷ rzwei (einer)

In dieser Formel Gramm Es repräsentiert Beschleunigung der Schwerkraft der Erde auf den Mond. Das Zentrum des Mondes ist in einiger Entfernung r vom Mittelpunkt der Erde. Die Masse der Erde wird dargestellt durch U-BAHN, Y. GRAMM ist die universelle Gravitationskonstante, die niemals von ihrem Wert von 3,49 × 10 abweicht-8 Kubikfuß pro Barrel pro Sekunde im Quadrat.

Technischer Sachverständiger, Schwerkraftbeschleunigung

Wir werden nach der Erde suchen Gramm Faktor in Bezug auf den Mond, den wir in unterschiedlichen Abständen vom Erdkern platzieren werden, um zu demonstrieren, wie die Anziehungskraft der Erdgravitation schwächer wird Mit zunehmender Entfernung vom Mond zum Erdkern nimmt auch die umgekehrte Beziehung zu.

Zunächst wissen wir, dass die aktuelle Entfernung vom Erdmittelpunkt zum Mondmittelpunkt etwa 238.900 Meilen oder 1.261.392.000 Fuß beträgt. Wir wissen auch, dass die Masse der Erde, METERist gleich 4,09 × 102. 3 Schnecken.

Wenn wir diese Werte mit der Gleichung des Newtonschen Gravitationsgesetzes verbinden, berechnen wir, dass die auf den Mond in dieser normalen Umlaufbahn ausgeübte Erdbeschleunigung wie folgt ist:

g = ((3,49 × 10-8 Fuß3/ slug / seczwei) × (4,09 × 102. 3 Schnecken)) ÷ (1,261,392,000 Fuß)zwei

g = 0,0089 ft / szwei

Nehmen wir nun an, die Umlaufbahn des Mondes wurde vergrößert, so dass er 400.000 Meilen oder 2.112.000.000 Fuß von der Erde entfernt war. Die Beschleunigung der Erdgravitation, die in dieser Entfernung auf den Mond ausgeübt wird, würde wie folgt berechnet:

g = ((3,49 × 10-8 Fuß3/ slug / seczwei) × (4,09 × 102. 3 Schnecken)) ÷ (2.112.000.000 Fuß)zwei

g = 0,0032 ft / szwei

An diesen beiden Beispielen können wir erkennen, dass die Anziehungskraft der Erde auf die Erde umso schwächer ist, je weiter der Mond von der Erde entfernt ist. Diese Anziehungskraft ist die Schwerkraft, F.Gramm, eingeführt in unserem letzten Blog, ein Begriff, der aus Newtons zweitem Bewegungsgesetz stammt, wie durch die Gleichung gegeben:

F.Gramm = m × Gramm (zwei)

wo in diesem Fall U-Bahn repräsentiert die Masse des Mondes.

Das nächste Mal werden wir die Gleichungen (1) und (2) kombinieren und eine dritte Formel erhalten, mit der wir die Masse der Sonne berechnen können.

_______________________________________

About admin

Check Also

Maschinenbau, nicht nur Zahnräder

Als ich ein Kind war, hatte ich einen Freund, der dachte, dass jeder, der behauptete, …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *