Distanz- und Kraftvektoren eines einfachen Getriebes

Letztes Mal haben wir untersucht, wie Drehmoment und Kraft im Antriebsrad in einem einfachen Getriebezug erzeugt werden. Heute werden wir sehen, wie sie sich auf das angetriebene Zahnrad auswirken.

Sachverständiger im Maschinenbau

Wenn wir uns die Abbildung des Getriebezugs oben ansehen, sehen wir, dass jedes Zahnrad Distanz- und Kraftvektoren hat. Wir werden den Distanzvektor des Fahrwerks nennen, Reeinerund der Abstandsvektor des angetriebenen Zahnrads, Rezwei. Jeder dieser Abstandsvektoren erstreckt sich von Drehpunkten, die sich in der Mitte ihrer jeweiligen Zahnradachsen befinden. Von dort erstrecken sie sich in entgegengesetzte Richtungen, bis sie sich auf der Wirkungslinie treffen, wobei die imaginäre Linie den geometrischen Pfad darstellt, entlang dem die Kraftvektoren verlaufen F.einer Y. F.zwei sie sind ausgerichtet.

Wie wir letztes Mal erfahren haben, ist der Kraftvektor F.einerergibt sich aus dem Drehmoment, das am Drehpunkt in der Mitte des Getriebezahnrads erzeugt wird. Dieses Antriebsrad ist auf einer Welle montiert, die mit einem Elektromotor verbunden ist, der letzten Kraftquelle hinter dem Drehmoment. F.einer es folgt einem Weg entlang der Wirkungslinie, bis es auf die Zähne des angetriebenen Zahnrads trifft, wo es dann seine Druckkraft auf sie ausübt. Erfüllt den Kraftvektor F.zweieine Widerstandskraft, die sich entlang derselben Wirkungslinie erstreckt, jedoch in einer Richtung entgegengesetzt zu der von F.einer. Diese beiden Kraftvektoren kollidieren und drücken gegeneinander.

F.zwei Es handelt sich im Wesentlichen um eine negative Kraft, die sich durch das Eigengewicht der mechanischen Belastung der Komponenten der Maschine äußert, die auf der Achse des Antriebsrads aufliegen. Seine unbewegliche Trägheit weigert sich, sich zu bewegen. Damit sich die Zahnräder des Getriebes drehen, F.einer muss größer sein als F.zweiMit anderen Worten, es muss groß genug sein, um den Widerstand von zu überwinden F.zwei.

Mit den beiden Kraftvektoren, die entlang der Wirkungslinie gegeneinander drücken, wird der Winkel ϴ zwischen Vektoren F.zwei Y. Rezweiist der gleiche wie der Winkel ϴ zwischen F.einer und D.einer. Das nächste Mal werden wir die Winkelbeziehung zwischen diesen vier Vektoren verwenden, um Drehmomentberechnungen für beide Zahnräder im Getriebezug zu entwickeln.

_______________________________________

About admin

Check Also

Maschinenbau, nicht nur Zahnräder

Als ich ein Kind war, hatte ich einen Freund, der dachte, dass jeder, der behauptete, …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *