Transistoren – Digitale Steuerschnittstelle, Teil V.

Wir haben uns zuletzt meine elektrische Relaislösung für ein Problem angesehen, das durch einen 120-Volt-Wechselstromantriebsmotor (VAC) in einem Röntgenfilmverarbeitungsgerät verursacht wird. Nun wollen wir sehen, was passiert, wenn wir die Taste für drücken Den Mikroprozessor in Betrieb nehmen.

elektronische Steuerung

Abbildung 1

Abbildung 1 zeigt, dass beim Drücken der Taste das im Mikroprozessorchip enthaltene Computerprogramm aktiviert wird und den Start der Steuerungsinitiative anzeigt. Der Ausgangskabel 2 wird mit 5 Volt Gleichstrom (VDC) versorgt, und der FET 2 (Feldeffekttransistor 2) wird eingeschaltet, sodass elektrischer Strom von der 12-VDC-Versorgung zum elektrischen 12-VDC-Relais fließen kann durch die Spule des Relaiskabels. dann beendet es seine Reise zur elektrischen Erde.

Die Komponenten des elektrischen Relais, einschließlich einer Drahtspule, eines Stahlankers, einer Feder und eines normalerweise offenen (NO) Kontakts, sind in unserer Abbildung in einem blauen Kästchen dargestellt. Der Stromfluss wird durch rote Linien dargestellt. Die Steuerungsinitiative geht vom Mikroprozessor zum FET 2 und dann zum elektrischen 12-VDC-Relais über, genau wie die olympische Fackel durch ein Korridorsystem übertragen wird.

In einem meiner vorherigen Artikel über industrielle Steuerung haben wir erfahren, dass bei Aktivierung einer elektrischen Relaisspule die elektromagnetische Anziehungskraft ihren Stahlanker in Richtung der Drahtspule und des elektrischen Kontakts NO zieht. In Abbildung 1 ist diese Attraktion durch einen blauen Pfeil dargestellt. Bei geschlossenem Schließerkontakt wird der Antriebsmotor an den 120-VAC-Eingang angeschlossen und der Motor mit Strom versorgt.

Mikroprozessorsteuerung

Figur 2

Abbildung 2 zeigt, was nach dem Drücken der Taste passiert. Das Computerprogramm wird aktiviert und weist den Mikroprozessorchip an, die letzten 40 Minuten 5 VDC an Ausgangskabel 2 und FET 2 aufrechtzuerhalten. Daher bleibt das Relais angezogen und der Motor bleibt während dieser Zeit eingeschaltet.

MOSFET

Figur 3

In Abbildung 3 legt das Computerprogramm am Ende des 40-minütigen Countdowns 0 VDC an die Ausgangsleitung 2 an. Anschließend schaltet der FET 2 den Stromfluss zum Relais ab und beginnt, die Stromversorgung zu unterbrechen Federzug Stahl. Anker vom Schließer entfernt und die 120-VAC-Stromversorgung unterbrochen werden. Der Motor ist ausgeschaltet.

Gleichzeitig legt das Computerprogramm 2 Sekunden lang 5 VDC an Ausgangskabel 1 und FET 1 an. FET 1 aktiviert den Stromfluss durch den Summer, wodurch er ertönt und signalisiert, dass die Röntgenfilmverarbeitungsmaschine betriebsbereit ist.

Das nächste Mal werden wir sehen, wie Transistoren verwendet werden, um die Spannung in Gleichstromversorgungen wie der in Abbildung 3 oben gezeigten zu regeln.

____________________________________________

About admin

Check Also

Maschinenbau, nicht nur Zahnräder

Als ich ein Kind war, hatte ich einen Freund, der dachte, dass jeder, der behauptete, …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *