Vor- und Nachteile der Kernenergie: Sicherheit, Kosten und Effizienz

Was ist die Kernenergie?

Die Kernenergie wird aus der Energie im Kern eines Atoms abgeleitet. Kraftwerke nutzen den Prozess der Kernspaltung, die Spaltung des Atoms, um Energie zu erzeugen. Einige Kernkraftwerke verwenden Uranatome. Diese teilen sich, wenn sie von einem Neutron getroffen werden, und setzen Wärme und Strahlung frei. Diese Atomkollision setzt auch mehr Neutronen frei. Diese Neutronen kollidieren mit anderen Uranatomen und der Vorgang wiederholt sich immer wieder.[1] Dieser Prozess wird als Kernkettenreaktion bezeichnet und in Kernkraftwerken zur Wärmeerzeugung gesteuert. Diese Wärme erzeugt in Kombination mit Wasser Dampf, mit dem Strom erzeugt wird, den die Menschen zu Hause nutzen können.

Missverständnisse über Atomkraft

Das Wort “nuklear” macht vielen Menschen Angst, weil es eine negative Konnotation hat. Im Folgenden sind einige häufige Missverständnisse über die Kernenergie und die Wahrheit dahinter aufgeführt.

Atommüll

Eines der häufigsten Missverständnisse über Atomkraft ist die Gefahr von Atommüll. Beliebte Filme und Fernsehsendungen zeigen Atommüll als hellgrünen Schlamm, der in lokale Wasserreservoirs eindringt und lokale Pflanzen und Tiere tötet. Diese Beschreibung hat Missverständnisse über Gefahren in das öffentliche Bewusstsein eingebettet.

In der Realität werden Atommüll unter strengen Sicherheitsstandards behandelt, ohne die Umwelt oder die Menschen zu schädigen. Die US-Atomindustrie hat diesen Brennstoff sicher transportiert, ohne schädliche Emissionen von Radioaktivität, Verletzungen oder Umweltschäden. Während seit 1970 in den USA mehr als 7.000 gebrauchte Brennstoffe versandt wurden, sind weder radioaktives Material noch Personenschäden aufgetreten.[2]

Meltdowns

Menschen verbinden Kernenergie mit der Zerstörung von Kraftwerken. Dies ist verständlich, nachdem hochkarätige und öffentlich bekannt gewordene Vorfälle wie Fukushima und Tschernobyl weltweit Schlagzeilen gemacht haben.

Die Wahrheit ist, dass diese tragischen Ereignisse äußerst selten sind. Im Jahr 2012 hat die Nuclear Regulatory Commission (NRC) der Vereinigten Staaten eine neue Richtlinie entwickelt, die den Schutz von Nuklearanlagen bei Naturkatastrophen oder unerwarteten Bedrohungen weiter verbessern soll. Alle Kernkraftwerke in den USA müssen Strategien umsetzen, die es ihnen ermöglichen, im Notfall auf unbestimmte Zeit ohne Stromquellen zu arbeiten. Kraftwerke müssen den Reaktorkern und die abgebrannten Brennelemente kühl halten und die dicken Betongebäude, die jeden Reaktor umgeben, schützen.[3]

Sicherheit

Kernkraftwerke haben eine gut etablierte Aufzeichnung des sicheren Betriebs. In der Geschichte der kommerziellen Kernenergie in den Vereinigten Staaten gab es keine strahlungsbedingten gesundheitlichen Auswirkungen im Zusammenhang mit dem Betrieb von Kernkraftwerken.[4] Die Kernenergie gilt als eine der sichersten industriellen Arbeitsumgebungen in den USA und wird von der Bundesregierung stark reguliert. Um diese strengen Sicherheitsanforderungen einzuhalten, müssen Kernkraftwerke strenge Standards erfüllen, die von der Bundesregierung festgelegt wurden. Andernfalls werden Bußgelder verhängt und / oder möglicherweise stillgelegt.

Vor- und Nachteile der Kernenergie

Vorteil

Kohlenstoffneutrale Energie

Im Vergleich zu anderen Energieformen ist die Kernenergie weniger umweltschädlich und verursacht weniger Umweltverschmutzung. Die Kernenergie liegt in Bezug auf Emissionen nicht weit hinter Sonne und Wind.

Günstige Stromquelle

Ohne die anfänglichen Baukosten sind die Kosten für die Kernenergieerzeugung relativ niedrig, so dass viele Menschen Zugang zu dem Strom haben, den sie für ihr tägliches Leben benötigen. Im Vergleich zu Energiequellen, die fossile Brennstoffe benötigen, kostet die Kernenergie viel weniger.

Kraftvolle Energiequelle

Die Vereinigten Staaten produzieren die größte Menge an Kernenergie, knapp 805 Milliarden Kilowattstunden Strom im Jahr 2017, genug, um 73 Millionen Haushalte mit Strom zu versorgen. Kommerzielle Kernkraftwerke haben seit 1990 jedes Jahr etwa 20% des Stroms des Landes geliefert.[5] Es gibt insgesamt 99 Kernkraftwerke in 30 Bundesstaaten, wobei Illinois, South Carolina und New Hampshire 50% ihres Stroms aus Kernkraftwerken erzeugen.

Fortschritte in der Nukleartechnologie

Mit fortschreitender globaler Erwärmung muss die Energie, die wir verbrauchen, möglicherweise keine CO2-Emissionen mehr aufweisen, und Kernenergie ist möglicherweise unsere beste Option. Glücklicherweise hat die Technologie die Kernenergie sicherer, billiger und produktiver als je zuvor gemacht. Das MIT-Zentrum für fortschrittliche Kernkraftsysteme (CANES) hat bereits große Fortschritte bei der Planung unserer Zukunft und der Schaffung besserer Energiealternativen erzielt. CANES zielt darauf ab, die Entwicklung neuer und transformativer Technologien, Materialien und Methoden zu beschleunigen, die die Kernspaltung erschwinglicher, schneller und sicherer und noch sicherer machen als heute.[6]

Nachteile

Die Gefahr von Unfällen

Obwohl Unfälle selten sind, können sie dennoch passieren. Die meisten Menschen sind gegen eine Einrichtung, die im seltenen Fall einer Fusion solch katastrophale Schäden verursachen kann. Die US-Regierung ist äußerst vorsichtig, um das Auftreten eines Vorfalls zu verhindern, und setzt strenge Standards durch. Dies schließt Inspektoren ein, die jederzeit vor Ort bleiben, um sicherzustellen, dass diese Sicherheitsvorkehrungen und Vorschriften genau eingehalten werden. Obwohl dies selten der Fall ist, sind die Auswirkungen radioaktiver Abfälle in einer unkontrollierten Situation für den Menschen und die Ökologie schädlich.

Verladung von Atommüll

Atommüll ist nicht nur für die Umwelt, sondern auch für den Menschen ziemlich giftig. Die Entsorgung nuklearer Abfälle ist eine Belastung, da sie einen sehr sorgfältigen, gründlichen und strengen Prozess erfordert. Die US-Regierung legt strenge Regeln und Vorschriften für die ordnungsgemäße Entsorgung von Abfällen fest, um die sichersten Standards zu gewährleisten. Der Prozess selbst erfordert jedoch Zeit, Geld und hochqualifizierte technische Schulungen für die Mitarbeiter.

Begrenzte Ressourcen

Im Gegensatz zu anderen Energieoptionen ist die Kernenergie nicht erneuerbar. Atomkraft benötigt Uran zur Energieerzeugung und ist keine unerschöpfliche Ressource. Gegenwärtig gibt es reichlich Uran, aber eines Tages wird es abnehmen, insbesondere wenn mehr Kernkraftwerke gebaut werden, was den Bedarf an mehr Uran erforderlich macht. Uran muss abgebaut und beschafft werden, im Gegensatz zu Wind- oder Sonnenenergie, die eine wirklich unbegrenzte Versorgung bietet.

Anschaffungskosten

Wie Sie sich vorstellen können, kann der Bau eines Kernkraftwerks von Grund auf extrem teuer sein. Es müssen Sicherheitsmaßnahmen befolgt, Komponenten gesichert und Abfälle entfernt und gelagert werden. Sicherheit spielt ebenfalls eine wichtige Rolle und hat ihre eigenen Kosten.

Die Zukunft der Kernenergie

Die Angst vor Atommüll und Erdrutschen muss mit den Bedrohungen und Realitäten der globalen Erwärmung in Einklang gebracht werden. Die moderne Kernenergietechnologie ist eine klimaneutrale Lösung für den weltweit wachsenden Strombedarf. Machen Sie unsere Zukunft zu einem gesünderen und sichereren Ort für alle, während Sie genug Energie für den täglichen Bedarf unseres Hauses erzeugen. Ein wichtiger Weg in diese Zukunft ist die Umstellung auf alternative Energieressourcen, einschließlich Atomkraft. Die Kernenergie ist eine wachsende Industrie, die Unternehmen und Familien auf der ganzen Welt effiziente Energieoptionen bietet. Mit fortgesetzten Bemühungen um die Weiterentwicklung der Technologien wird die Kernenergie sicherer und effizienter als je zuvor.

Möchten Sie Ihren Fußabdruck heute reduzieren? Melden Sie sich an, um JustGreen zu Ihrem hinzuzufügen Nur Energie Strom oder Erdgas Plan heute.

Ressourcen:

  1. US Energy Information Administration, 28. August 2018, Nuclear Explanation, abgerufen von: https://www.eia.gov/energyexplained/index.php?page=nuclear_home
  2. Nuclear Energy Institute, Nuclear Waste, bezogen von:
    https://www.nei.org/fundamentals/nuclear-waste
  3. United States Nuclear Regulatory Commission, 8. Mai 2018, Mitigation Strategies, Abgerufen von:
    https://www.nrc.gov/reactors/operating/ops-experience/japan-dashboard/mitigation-strategies.html
  4. Nuclear Energy Institute, Operational Safety, Abgerufen von: https://www.nei.org/fundamentals/safety/operational-safety
  5. Amt für Kernenergie, 16. Januar 2018, 5 Fakten zur Kernenergie, abgerufen von: https://www.energy.gov/ne/articles/5-fast-facts-about-nuclear-energy
  6. MIT Energy Initiative, Zentrum für fortschrittliche Kernkraftsysteme, abgerufen von: https://canes.mit.edu/

About admin

Check Also

Kochen Sie keine Mahlzeiten, wenn der Strom ausfällt

Einwohner des Südostens der USA wissen, dass die Hurrikansaison keine lachende Angelegenheit ist. Diese buchstäblichen …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *