Was ist grüne Energie?

Je mehr wir uns unserer Auswirkungen auf die Umwelt bewusst werden, desto klarer wird den Verbrauchern die Bedeutung des Übergangs von konventionellen zu erneuerbaren Energiequellen. Grüne Energie ist eine Lösung für Senioren Nachhaltigkeit In unserem Stromnetz ist der Begriff jedoch für einige verwirrend und wird von anderen häufig für erneuerbare Energien verwendet.

Was ist grüne Energie?

Der US-Energiemarkt bietet eine Reihe von Produkten und Dienstleistungen für grüne Energie, auch genannt grüne Kraft, eine kleine Kategorie innerhalb dieser Optionen. Für viele ist dies ein Synonym für erneuerbare Energien, aber es gibt eine klare Unterscheidung.

Unterschied zwischen erneuerbarer und grüner Energie

Nach Angaben der Environmental Protection Agency (EPA) bietet grüne Energie den größten Nutzen für die Umwelt und umfasst Energie aus Solar-, Wind-, Geothermie-, Biogas-, Wasserkraft- und bestimmten förderfähigen Biomassequellen.

Diese erneuerbaren Energiequellen werden in das Stromnetz eingespeist und sind von herkömmlichen Energiequellen nicht zu unterscheiden, wenn Sie einen Lichtschalter einschalten oder Ihr Telefon aufladen. Obwohl erneuerbare Energien dieselben Quellen wie grüne Energie umfassen, umfasst diese Energie im weiteren Sinne Technologien und Produkte, die erhebliche Auswirkungen auf die lokale und globale Umwelt haben können. Grundsätzlich unterstützen Sie beim Kauf von grüner Energie auch verschiedene Projekte für erneuerbare Energien und investieren in Technologien, die ihnen beim Wachstum helfen.

Wie funktionieren grüne Energieprodukte?

Es ist wichtig zu verstehen, dass die Energie, die Sie verbrauchen, eine Mischung aus grüner, erneuerbarer und konventioneller Energie ist, unabhängig davon, welches Produkt Sie kaufen. Dies liegt daran, dass alle Stromquellen im Stromnetz beim Eintritt in das Stromübertragungsnetz gemischt werden. Von hier aus gelangt Strom über eine Handvoll regionaler Netze, die sich über Canda und die USA erstrecken, zu Haushalten und Unternehmen.

Wenn Sie also grüne Energie kaufen, kaufen Sie nicht direkt grüne Energie für Ihr Haus, sondern zahlen stattdessen eine kleine Prämie, die die Kosten für die Einspeisung von mehr erneuerbarer Energie in das Netz abdeckt. Für diejenigen, die zu Hause grün werden möchten und nicht über genügend Platz oder Geld für ein Solarpanel verfügen, ist dies der beste Weg, um die Anzahl der Solarmodule erheblich zu reduzieren CO2-Fußabdruck mit Ihrem Energieverbrauch verbunden. Dies ist auch der kostengünstigste Weg, um die Investitionen in erneuerbare Energien in großem Umfang zu erhöhen und mehr Haushalten und Unternehmen Zugang zu grüner Energie zu verschaffen.

Wofür ist die Prämie für grüne Energie?

Wenn Sie mit einem Anbieter von grüner Energie wie Just Energy zusammenarbeiten, zahlen Sie eine sehr geringe Prämie für den Kauf von Produkten für grüne Energie. Dies entspricht normalerweise dem Preis eines Kaffees pro Woche oder einer Kinokarte in den meisten Märkten. Diese Kosten tragen zu umweltfreundlichen Energieprojekten wie der Entwicklung und Instandhaltung von Solarfeldern bei, damit wir gemeinsam auf eine sauberere und umweltfreundlichere Zukunft hinarbeiten können. Wenn diese Bewegung mehr Zugkraft und Finanzierung erhält, wird weniger Energie, die wir verbrauchen, mit konventionellen Methoden erzeugt, die nicht nachhaltig sind, zur Luftverschmutzung beitragen, die globale Erwärmung verschlechtern und die Umwelt schädigen.

Arten von grüner Energie

Es gibt viele Arten von grüner Energie, die aus einer Vielzahl von Quellen stammen. Einige dieser Typen eignen sich besser für bestimmte Umgebungen oder Regionen, weshalb so viele erneuerbare Energien in das Stromnetz gelangen.

Solarenergie

Solarenergie ist eine saubere Energiequelle, die direkt von der Sonne kommt. Sterne erzeugen im Allgemeinen eine unvorstellbare Energiemenge durch Kernfusion, bei der kleinere Atome durch Wärme und Druck zu schwereren Atomen verschmolzen werden, wobei dabei eine große Energiemenge emittiert wird. . Diese Energie kommt dann durch Sonnenstrahlung zu uns, die wir sammeln und in nutzbaren Strom umwandeln können.

Sonnenkollektoren sind vielleicht die häufigste Form der Sonnenenergiegewinnung. Dies sind Paneele, die mit sogenannten Photovoltaikzellen gefüllt sind. Wenn Sonnenlicht auf diese Zellen trifft, erzeugen sie durch den photoelektrischen Effekt einen elektrischen Strom. [1] Der Strom wird dann durch einen Wechselrichter geleitet, um ihn in Wechselstrom umzuwandeln. Von hier aus können Sie Ihr Haus mit Strom versorgen oder das nationale Stromnetz erweitern. Lesen Sie unsere Leitfaden für Solarenergie.

Windkraft

Windkraft ist eigentlich eine weitere Energiequelle, die von der Sonne angetrieben wird. Das liegt daran, dass die Winde durch die ungleichmäßige Erwärmung der Atmosphäre verursacht werden. Diese Unregelmäßigkeit wird durch die Topologie unseres Planeten, seine Drehung und die Umlaufbahn der Sonne beeinflusst. Winde werden durch die Oberfläche, über die sie gehen, weiter moduliert, sei es zu Land oder zu Wasser.

Dreiblatt-Windkraftanlagen werden am häufigsten mit Windkraft in Verbindung gebracht. Im Gegensatz zu Solarenergie arbeiten diese nach einem ziemlich einfachen Prinzip. Der Wind dreht die Schaufeln der Turbine, die einen Innenrotor dreht. Dieser Rotor treibt dann die Hauptwelle an, die einen Generator dreht und Elektrizität erzeugt.

Obwohl der Wind stark und expansiv erscheint Windparks Sie werden benötigt, um genügend Strom zu erzeugen, um eine Wirkung zu erzielen.

Wasserkraft

Wasserkraft entsteht durch die Erfassung der im fließenden Wasser enthaltenen Energie. Der beste Weg, dies zu erreichen, besteht darin, den Wasserfluss über einen schmalen Pfad zu erzwingen und so seine Energie pro Quadratmeter zu erhöhen. Dies wird üblicherweise erreicht, indem Wasser in einem Reservoir oder Damm gespeichert und das Wasser durch Öffnen eines Einlasses selektiv gespült wird.

Die potentielle Energie der Gravitation, die gespeichert wird, indem das Wasser höher am Damm gehalten wird, drückt das Wasser mit unglaublicher Geschwindigkeit durch den Einlass. Beim Loslassen dreht die Strömung eine Turbine, die erneut einen Generator antreibt und Strom erzeugt.

Wasserkraft ist aufgrund ihrer Effizienz eine der beliebtesten Formen grüner Energie. Allein im Jahr 2017 waren es schätzungsweise 4 Milliarden Tonnen Treibhausgase nicht durch Stromerzeugung aus Wasserkraft in unsere Atmosphäre freigesetzt.[2]

Biogas

Das Schöne an Biogas ist, wenn es als solches bezeichnet werden kann, dass es nicht nur eine Quelle für grüne Energie ist, sondern unsere Abfallprodukte verwendet. Biogas wird als Nebenprodukt beim Abbau organischer Stoffe erzeugt und stammt aus Materialien wie Abwasser, Lebensmitteln, landwirtschaftlichen Abfällen und Gülle.

Diese Materialien werden in Behältern ohne Sauerstoff gelagert, wodurch sie fermentieren und Methan und Kohlendioxid sowie andere Gase produzieren. Das produzierte Methan kann verkauft und zur Beheizung von Häusern, zur Stromerzeugung und zur Kraftfahrzeuge verwendet werden. Gleichzeitig werden die in einem Biogasfermenter abgelagerten Abfälle zu nährstoffreichen Düngemitteln verarbeitet, die sich perfekt für landwirtschaftliche Betriebe und sogar für den Hausgebrauch eignen.

Biomasse

Biomasse ist wie Biogas eine grüne Energiequelle, die aus Pflanzen und Tieren stammt, die gespeicherte Sonnenenergie enthalten, häufig in Form von Zucker oder Zellulose. Wenn es darum geht, Biomasse in nutzbare Energie umzuwandeln, wird ein Großteil dieses Materials in Biogas sowie in flüssige Biokraftstoffe wie Ethanol und Biodiesel umgewandelt. Andere feste Materialien wie Holz können sich verbrennen, um Gebäude zu heizen und Strom zu erzeugen. Laut EPA stammten 2017 etwa 5% des gesamten Energieverbrauchs in den USA aus Biomasse-Kraftstoffen.[3]

Die Hauptvorteile von grüner Energie

Die Reduzierung der CO2-Emissionen, die Verhinderung weiterer Umweltschäden und die Schaffung von Arbeitsplätzen sind nur einige der Möglichkeiten, die Investitionen in grüne Energie bieten. Und indem Sie Ökostrom kaufen, tragen Sie dazu bei, diese Zukunft näher zu bringen.

Jeden Tag versorgt die Sonne die Erde mit mehr als genug Energie, um den gesamten Planeten mit Strom zu versorgen, aber es gibt ein Problem. Die derzeitigen Technologien sind nicht effizient genug, um eine ausreichende Menge in Strom umzuwandeln, und für viele ist es rentabler, andere traditionelle Quellen zu nutzen. Grün zu werden bedeutet, mehr Mittel für Solar-, Wind- und andere Projekte im Bereich erneuerbare Energien bereitzustellen und Technologien zu entwickeln, mit denen die uns umgebenden erneuerbaren Quellen besser genutzt und für alle erschwinglicher und zugänglicher gemacht werden können.

Warum ist grüne Energie wichtig?

Traditionell haben wir uns auf Materialien wie Kohle, Öl und sogar Kerosin verlassen, um uns mit der Energie zu versorgen, die wir brauchen. Diese Kraftstoffe sind jedoch nicht erneuerbar und führen zu einer Verschmutzung unserer Umwelt und Atmosphäre. Als solche werden diese Quellen irgendwann erschöpft sein und Ängste über Engpässe und den Zugang zu ihnen aufkommen lassen. Schlimmer ist jedoch der Umweltschaden, den sie verursachen.

Das Verbrennen dieser konventionellen Energiequellen treibt die globale Erwärmung an. Kohle und Öl leiten giftige Gase in die Umwelt ab, was die allgemeine Gesundheit beeinträchtigt, Atemprobleme verursacht und die Lebenserwartung verringert.[4] Die einfache Gewinnung von Öl und Kohle kann die Umwelt, die Wirtschaft und den Lebensunterhalt von Gebieten in Form verheerender Ölverschmutzungen zerstören.[5]

Grüne Energie wird uns helfen, zumindest einige dieser Probleme abzumildern und zu umgehen. Je schneller wir uns erneuerbaren Energiequellen zuwenden, desto besser.

Zur Verfügung gestellt von justenergy.com

Quellen:

1 Der photoelektrische Effekt https://physics.info/photoelectric/

2 Wasserkraftbericht 2018 https://www.hydropower.org/publications/2018-hydropower-status-report

3 Energieinformationsmanagement https://www.eia.gov/energyexplained/?page=biomass_home

4 Das Nationale Zentrum für Biotechnologie https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4740163/

6 Nationaler Rat für die Verteidigung der Ressourcen – Die Golfkatastrophe https://www.nrdc.org/sites/default/files/gulfspill-impacts-summary-IP.pdf

About admin

Check Also

Kochen Sie keine Mahlzeiten, wenn der Strom ausfällt

Einwohner des Südostens der USA wissen, dass die Hurrikansaison keine lachende Angelegenheit ist. Diese buchstäblichen …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *